Am 8. November 1960 treffen sich 20 Sammler aus Syke, Bassum und Brinkum zur Gründung des Vereins „Briefmarkensammlerverein Syke und Umgebung“. Zum ersten Vorsitzenden wählen die Sammler Paul van der Laan. Knapp ein Jahr später, am 13. Oktober 1961, ist der Verein im Vereinsregister eingetragen. Wiederum rund ein Jahr später laden die Syker Sammler ihre norddeutschen Freunde zum ersten Großtauschtag in Syke ein.

Am 3. September 1966 findet erstmals in Syke ein Landesverbandstag statt. Der Landesverbandstag ist die Hauptversammlung des Landesverbandes (Nordwestdeutscher Philatelistenverband Elbe-Weser-Ems), dem der Verein angehört. Umrahmt wird die Veranstaltung von einer Briefmarkenschau und einem Sonderpostamt, das einen Sonderstempel führt.   

10 Jahre später, im Spätsommer 1976, sind die Syker Sammler auf der Gewerbschau vertreten. Ein Anlass für die Post, ein Sonderpostamt einzurichten und wieder einen Sonderstempel mitzubringen.

Bei der Mitgliederversammlung des Vereins am 24. April 1978 wird Günther Schlake zum Vorsitzenden gewählt. Unter seiner Regie organisieren die Sammler in Syke 1986 ihre erste Wettbewerbsausstellung, eine Briefmarkenausstellung im Rang 3.

Zu den „Weihnachtlichen Kulturtagen“ der Stadt 1991 treten die Philatelisten erstmals mit ihrer Weihnachtskarte in Erscheinung. Die Karte mit weihnachlichem Motiv aus der Hachestadt kommt bei den Besuchern der Kulturtage sehr gut an. In den kommenden Jahren wird der Verein immer wieder neue Karten mit attraktiven Motiven auflegen und somit eine kleine Tradition begründen.

Zehn Jahre nach der ersten Wettbewerbsausstellung gibt es eine Neuauflage. Am 25. und 26. Mai findet in der Berufsschule die Syke ’96 statt.

Am 9. Dezember 1946 war in Syke die Europa-Union Deutschland (nicht zu verwechseln mit der Europäischen Union!) auf Initiative von Landrat Wilhelm Heile in Syke gegründet worden. Diese Union hat sich zum Ziel gesetzt, den europäischen Gedanken zu festigen und zu verbreiten. Am 9. Dezember 1996 wurde an die Gründung der Europa-Union 50 Jahre zuvor am Gründungsort, dem Heimatmuseum in Syke gedacht. Die Briefmarkenfreunde aus Syke begleiten die Veranstaltung mit Sonderkarte, Sonderumschlag und Sonderstempel.

Bei der Jahreshauptversammlung des Vereins am 9. März 1998 übernimmt Manfred Bartsch den Führungsposten von Günther Schlake.

Der Verein kümmert sich nicht nur um die Syker Briefmarkensammler, sondern auch solche in der Umgebung. Also, warum nicht mal in Bassum einen Tauschtag veranstalten? Am 14. März 2000 ist es soweit, die Türen im Spieker der Freudenburg öffnen sich für die Sammler.

Wo Sammler sind, sind auch Fälscher nicht weit. Wie sich jedes Vereinsmitglied am besten gegen Fälschungen und Verfälschungen wappnen kann, wird auf einem Informationstag am 24. April 2004 von Fachleuten des Landesverbandes erläutert.

Auch andere Philatelisten haben schöne Sammlungen. Am 4. Juni 2005 fährt der Verein zur NAPOSTA nach Hannover, ab 2008 steht die Fahrt zur Briefmarkenmesse in Essen im Mai regelmäßig im Kalender des Syker Vereins.

Vereinsvorsitzender Manfred Bartsch (links) und
Willi Bendul (Vereinsvorsitzender in Verden, rechts)

Das 50jährige Bestehen des Vereins kann am 9. Oktober gefeiert werden. Die meisten der Mitglieder sind mit ihren Partnern zu der Feier gekommen, bei der Erinnerungen einen großen Platz einnahmen. 

Matthias Weiß freut sich
über den Pokal

Die Zukunft muss der Briefmarkensammlerverein nicht scheuen: Sowohl 2013 als auch 2014 und danach 2017 wurde der Syker Verein für den größten Mitgliederzuwachs aller Vereine im Landesverband ausgezeichnet.  

8. März 2015: erneut sind die Syker Sammler Ausrichter eines Landesverbandstages in der Hachestadt.

Mit einem gemeinsamen Frühstück begehen die Vereinsmitglieder am 13. Oktober 2021 die Eintragung des Vereins ins Register vor 60 Jahren.

Auf der Jahreshauptversammlung des Vereins im Frühjahr 2022 endet die Ära Bartsch. Der Vorsitzende gibt sein Amt an seinen Nachfolger Ulrich Tatje ab. Weiterhin in Verantwortung ist Matthias Weiß als stellvertretender Vorsitzender, neu in der Vorstandsriege ist Peter Brandt als Schriftführer.

Der neue und der alte Vorstand (von links): Peter Brandt, Ulrich Tatje, Matthias Weiß und Manfred Bartsch
GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner